Loading
loading..

Heat Flow (Der Feder-Ring)

Ich habe zwei kleine runde Neodym Magneten an zwei Kohlefaserröhrchen geklebt und in diese je eine Feder gesteckt, dann die Federn mittels einem weiteren Magneten auf einem Aluring befestigt, da ich diesen nicht in Stahl hatte und Alu bekanntlich nicht magnetisch ist.

Das Ganze ist nun mit einem weiteren Magneten auf meiner Heizung fixiert. Alles ist variabel da durch die magnetische Befestigung nach Gusto z.B. die Lage und Steigung der Federn verändert werden kann.

Ich habe schwarz gefärbte Gänsekiele verwendet und zwei halbwegs ähnliche Federn ausgewählt. Die Thermik der Heizung (wie gesagt, es ist Winter) bewegt die buschigen Härchen und somit kann man als netten Nebeneffekt sehen, ob die Heizung an ist.

Die Größe ist etwa 60cm (breit), 21cm (hoch), 5cm (tief)

Federring

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Comment

  1. Randi Dohrin Juli 20, 2010at 7:21 pm

    …”Federn lassen und dennoch schweben.”… Worte von Hilde Domin.

    …nur dadurch erlernt man das SCHWEBEN, die Leichtigkeit des SEINS, denn immer wieder erhält das DASEIN Reize zur scheinbar schwebenden Leichtigkeit – siehe die Thermik der Heizung als Auslöser der lebendigen Bewegung zur erforderlichen Veränderung im Prozess des Lebens – trotz oder gerade erforderlicher Fixierung (Magnete) als stabilisierende Wurzeln!

Leave A Comment

Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background