Loading
loading..
WE Player, ausgeschaltet

Seit meiner Jugend wollte ich dieses Musik-Abspielgerät nachbauen.

Gesehen habe ich ihn in einem Film mit David Bowie: “Der Mann der vom Himmel fiel”. In etwa Minute 56 wird der Player kurz gezeigt und er hat mich – wie man merkt – nachhaltig beeindruckt.

World Enterprises Player im Film “Der Mann der vom Himmel fiel”
World Enterprises Player im Film “Der Mann der vom Himmel fiel”

Nach heutigem Maßstab ist er wohl unsinnig, aber das sind Plattenspieler mit 20kg Eigengewicht auch, es geht um die Passion für einen optimalen Genuss, manch Eine/r wird das verstehen.

Ich habe mir dieses Abspielgerät nun nachgebaut, natürlich nicht als Produkt, sondern mit einfachen Mitteln, die ich zuhause hatte während der Ausgeh-/Einkaufsbeschränkung der Corona-Pandemie im März 2020.

Die Features sind:

  1. Abspielgerät für Musikdateien und Internet Radio Streams
  2. Steuerung des Gerätes über aufgelegte Golfbälle

Technisch gesehen ist es:

  1. ein Raspberry PI Zero W Mikrocomputer mit 128 GB Speicher, volumio Software unter Debian Linux und mit eigenen python scripts
  2. ein 125kHz RFID Lesemodul mit Antenne
  3. 24 RGB LEDS, davon 12 derzeit aktiviert
  4. ein Arduino Nano Microcontroller
  5. Golfbälle, die mit Micro-RFID Chips (Tierimplantate) bestückt wurden

Alles eingebaut in ein Gehäuse mit 3D gedruckten Elementen und Plexiglasstäben, Folie, Spiegel.

Bodenteil mit W Logo, frei nach World Enterprises aus dem o.g. Film und Way Forward Industries (Douglas Adams, Der elektronische Mönch)
Ein Teil des Halterings für den Golfball
Implantatchips, die in die Golfbälle einmontiert wurden

Das Gerät wird über ein Steckernetzteil an Strom angeschlossen und wählt sich in das bestehende WLAN ein. Es wird zusätzlich über Kabel an eine HiFi-Anlage oder aktive Lautsprecher in Stereo angeschlossen.

Der Einfachheit halber ist der Player auch vom PC steuerbar, Musik und Playlisten können darüber drahtlos aufgespielt werden. Eine Bluetooth Wiedergabe ist vorbereitet, aber bei mir bisher nicht im Einsatz.

Das Gerät wird über das Auflegen der Golfbälle gesteuert. Jeder Golfball startet eine eigene Playliste, die entweder auf lokale Musik oder auf Internet Radio Streams zugreift. Ein spezieller Golfball schaltet auf das nächste Lied in einer Liste, ein weiterer schaltet das Gerät stumm und letztlich gibt es einen Golfball, der das Gerät herunterfährt vor dem Ausschalten.

Jedem Golfball ist eine eigene Lichtfarbe zugeordnet, die bei seinem Auflegen aus dem Gerät leuchtet.

  •  
  •  
  •  
  •  
Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background